Myriam Tripet

Einladung zur Traumreise

Enge Verbundenheit zur Natur und eine besondere Liebe zum Tiefseetauchen sind Eigenschaften, die Myriam Tripet auszeichnen. Nicht verwunderlich also, dass sie uns mit ihren textilen Werken auffordert, sie in diese Welt zu begleiten, dort, wo sich die Quellen ihres gestalterischen Schaffens befinden. Ihre Wandbehänge offenbaren sich dem Betrachter wie grosse Seiten eines Buches, das zur imaginären Reise einlädt.

Die Arbeiten der Gestalterin faszinieren durch die Harmonie und Abstufung der Farben. Fast unmerklich verwandelt sich grün zu blau, und rot geht auf subtile Art in orange über. Dann überrascht plötzlich eine zusätzliche unerwartete Farbe. Sie springt ins Auge und erinnert an einen flüchtigen Sonnenstrahl, der die leuchtende Farbe des eben noch unscheinbaren Fisches erkennen lässt. Die Künstlerin lädt uns ein, in ihre zauberhafte Welt einzutauchen, um unserer eigenen Vorstellungskraft und unseren Gefühlen freien Lauf zu lassen.

Die Suche nach exklusiven Fäden aus Wolle, Seide oder Leinen - sie dürfen auch goldig und silbrig sein - ist ein weiterer Begleiter von Myriam Tripet. Sie "angelt" sozusagen ständig nach textilen Fasern jeglicher Art. Ob dick oder dünn, kurz oder lang, je nach Gestaltungswille finden sie später ihren Platz. Sie liegen nebeneinander oder übereinander, es kann durchaus bis zu fünf Schichten kommen, um schlussendlich mit der Nähmaschine festgehalten zu werden. Die Gestalterin nutzt die Nähte vordergründig, um der textilen Oberfläche Relief zu verleihen oder um gewisse Kompositionen zu unterstreichen.

Es ist also nicht erstaunlich, dass zwischen 6'000 eingegangen Dossiers eine ihrer Arbeiten unter vielen anderen ausgewählt wurde, um im Jahr 2004 in der hervorragenden Ausgabe Fiberarts Design Book 7, publiziert zu werden.

Ortrud Nicoloff
Präsidentin Form Forum Schweiz


F | D | E